Eine gute Balance lohnt sich für den Alltag und im Sport

Kibbelst Du schon oder stehst Du noch fest auf beiden Beinen?

Denn ein guter Gleichgewichtssinn hat viele positive Auswirkungen auf die gesamte Körperspannung, das Muskelspiel und die eigene Wahrnehmung. Daher ist es ein erstrebenswertes Ideal im Gleichgewicht zu sein. Wer mit beiden Beinen fest auf der Erde steht und in seiner „inneren Mitte ruht“, lässt sich durch die Stürme des Lebens nicht so leicht umblasen.

Die perfekte Mitte hat ihren Sitz im Innenohr. Direkt neben dem Hörorgan sitzt das Gleichgewichtsorgan. Im Teamwork mit dem Sehsinn ermöglicht es uns die Orientierung im Raum, das Bewusstsein wo oben, unten, rechts und links ist. Nur so können wir aufrecht stehen und gehen ohne umzufallen. Ohne dieses winzige Organ im Innenohr, wären wir nicht in der Lage schnelle Bewegungen und Drehungen des Kopfes auszuführen. Orientierungslos fielen wir um wie Dominosteine.

Das Gleichgewicht zu halten ist mehr als nur stillstehen. Es ist keine starre Angelegenheit. Der Körper befindet sich viel mehr in ständiger Bewegung. Für harmonische Bewegungsabläufe ist dabei die Tiefenmuskulatur verantwortlich. Diese Muskulatur lässt sich jedoch nicht willentlich anspannen. Eine Kräftigung der tiefen Muskeln kann man nur mit Hilfe einer instabilen Unterlage erreichen.

Ideal dafür sind Schaumstoffkissen, Wackelbretter, dicke und weiche Turnmatten oder spezielle Trampoline, wie die von bellicon. Für den Anfang reicht auch ein zusammengerolltes Badetuch.

Eine gute Balance ist die Basis für einen sicheren Bewegungsablauf im Alltag und im Sport

Mehr dazu und Ideen zum Trainieren unter: http://www.tiefenmuskulaturtraining.com/balancetraining.html

 

Kommentar schreiben

*